Kontakt
Menü

32, 64, 128, 256 GB - Wie viel Speicherplatz braucht man am edu-iPad?

11.09.2018

Aktuelle iPad-Modelle unterscheiden sich unter anderem aufgrund ihres Speicherplatzes. Derzeit hast du die Wahl zwischen 32, 128, 64 oder 256 GB je nach iPad-Modell.

Wie viel Speicherplatz benötigt man nun tatsächlich  am edu-iPad? Mit folgenden Kriterien fällt dir die Entscheidung leichter!

Benötigter Speicherplatz beim edu-iPad

Speicherst du viele Apps und andere Daten am edu-iPad kann es sein, dass der Speicherplatz früher oder später aufgebraucht ist und Updates aufgrund des fehlenden Speicherplatzes blockiert werden. Eine nachträgliche Erweiterung des Speicherplatzes ist nicht möglich.

Wer es sich leicht machen möchte nimmt man das Modell mit 128 beziehungsweise 256 GB. Es ist jedoch auch eine Preisfrage, denn je mehr Speicherplatz, desto teurer das iPad.

Vor der Auswahl kannst du dir folgende Fragen stellen:

  • Wie viele Apps werden voraussichtlich am edu-iPad installiert? 

    Viele Apps benötigen relativ wenig Speicher verglichen mit Softwareprogrammen auf Computern. Die größte App für den Unterricht ist derzeit Garage Band mit 2 GB.
    Aufgepasst: Auch regelmäßige iOS Updates der Apps verbrauchen Speicherplatz - im Schnitt zwischen 2 und 4 GB.

  • Wie viele Dateien wie Fotos, Dokumente, Videos etc. speicherst du auf dem edu-iPad? Wird das edu-iPad auch privat oder nur für den Unterricht genutzt?

    Verwendest du das iPad ausschließlich im Unterricht mit nur wenigen Apps sind 32 GB ausreichend. Sobald das edu-iPad auch privat - außerhalb der Schule - genutzt wird, empfehlen wir 128 GB Speicherplatz. Zusätzliche Apps, Fotos und Videos können dann sorgenfrei am edu-iPad gespeichert werden. 

Wenn du dich für das iPad Pro entscheidest, hast du die Wahl zwischen 64 oder 256 GB. Die Pro-Version ist leistungsstärker als die meisten Laptops und bietet auch sonst einige tolle Features.

Tipp: Schaffe immer wieder Platz am edu-iPad, indem du nicht benötigte Apps, Dateien und Fotos löschst. Digitales Aufräumen ist einfach und doch so effizient!

Schülerinnen arbeiten mit iPads im Unterricht

Externe Datenspeicherung

Daten müssen nicht immer lokal abgespeichert werden - das geht auch extern. Die Möglichkeit besteht vor allem, wenn du im Nachhinein mehr Speicherkapazität brauchen solltest oder deine Daten zusätzlich extern sichern möchten.

Online Datenspeicherung in der Cloud

Damit die vorhandene Speicherkapazität deines edu-iPads nicht gleich aufgebraucht ist, kannst du die Inhalte online in diversen Clouds speichern.

Externe Festplatte

Auch mit einer externen Festplatten als Medien- und Datenspeicher erweiterst du den vorhandenen Speicherplatz. Besonders praktisch sind hier wireless Festplatten. Gespeicherte Dateien können damit jederzeit kabellos auf dein edu-iPad gestreamt werden. 

USB-Stick mit Lightning Anschluss

Eine weitere Möglichkeit ist ein USB Stick mit Lightning Anschluss. Du kannst sämtliche Inhalte darauf speichern und am edu-iPad ansehen, sobald du die Verbindung mit dem USB Stick herstellst.  

Für welches iPad-Modell und mögliche externe Datenspeicher du dich letztendlich entscheidest, hängt ganz davon ab, wofür du das edu-iPad nutzen willst. Du findest mit Sicherheit das passende Modell!

Blog abonnieren