Kontakt
Menü

Mit dem iPad zuhause lernen und kreativ werden

06.05.2020

Auf unserem Blog stellen wir seit bald 2 Jahren regelmäßig kreative Ideen vor, wie das edu-iPad im Unterricht eingesetzt werden kann. Viele unserer Beispiele gehen jedoch davon aus, dass die kreativen Unterrichtsszenarien gemeinsam im Klassenzimmer durchgeführt werden. 

Zurecht stellen sich viele Pädagoginnen und Pädagogen sowie auch Erziehungsberechtigte angesichts der aktuellen Situation mit Fernunterricht und Schichtbetrieb an Schulen nun aber einige Fragen:

  • Welche Arbeitsaufträge eigenen sich für das Lernen zuhause?
  • Wie kann der kreative Einsatz des iPads als Werkzeug auch zuhause gefördert werden?
  • Wie können Eltern und Erziehungsberechtigte geeignete Rahmenbedingungen für ein sinnvoll genutzte Bildschirmzeit schaffen?

Kreative Lernaufgaben für das iPad

Die kreativen Möglichkeiten des iPads können insbesondere dadurch ausgereizt werden, wenn sich verwendete Apps und die damit erstellten Lernprodukte in den Arbeitsaufträgen immer wieder abwechseln. Hier einige Vorschläge:

Unseren edu-iPad Pädagoginnen und Pädagogen empfehlen wir einen Blick in die Projekthandbücher Jeder kann kreativ sein - hier findet ihr bestimmt zusätzliche Inspiration. In den SchülerInnen-Ausgaben findet deine Klasse auch Anleitungen für Apps, die sie noch nicht kennen - perfekt geeignet für die selbständige Erarbeitung!

Dürfen es auch mal kreative Aufgaben zur reinen Erkundung der Möglichkeiten am iPad ohne strikte Themenvorgabe sein, schau dir auf jeden Fall die brandneue Übersicht 30 kreative Aktivitäten mit dem iPad von Apple an.

Kreative Aktivitäten mit dem iPad

Rahmenbedingungen durch Eltern und Erziehungsberechtigte

Da die Klassenraumsteuerung der edu-iPads in asynchronen Lernsettings zuhause nicht zum Einsatz kommen kann, gibt es Möglichkeiten für Eltern und Erziehungsberechtigte selbst die Bildschirmzeit ihrer Schützlinge im Auge zu behalten - also beim Einsatz der digitalen Helfer Grenzen zu setzen, aber auch Ausnahmen zu machen.

Tools für Eltern und Erziehungsberechtigte ermöglichen beispielsweise:

  • Auswahl, welche Apps von Kindern genutzt werden können
  • Analyse, wie viel Zeit die Kinder in diversen Apps verbringen und bei Bedarf entsprechende Limits setzen
  • Einschränkungen für den App-Store verwalten
  • Schlafenszeiten definieren
  • ... u.v.m. 

Im von Apple erstellten Leitfaden für Eltern und Erziehungsberechtigte findest du einen Überblick dieser Tools und eine Auflistung an Apps, mit denen das Lernen zuhause spannend und interaktiv gestaltet werden kann!

Viel Erfolg beim Lernen zuhause!

 


Deine Schule hat noch kein edu-iPad-Projekt umgesetzt, ist aber interessiert? Dann informiere dich gleich hier über die Lösungen für Schulen von ACP eduWERK und kontaktiere uns mit deinen Fragen!

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Beiträge auf Apple

Blog abonnieren